Nudelsuppenmomente Podcast von Johanna Fritz - Thumbnail pink
Von: Johanna
on 29. Juni 2024

#07 – Ziele setzen und erreichen

Ziele setzen und erreichen – gar nicht so einfach

Hast du dir schon einmal ein Ziel gesetzt und es nicht erreicht? Oder vielleicht ist auch bei einem Traum geblieben und du bist gar nicht erst dafür losgegangen.

Ich glaube, jeder von uns kann diese Frage(n) mit JA beantworten. Ob es der Neujahrsvorsatz gewesen ist, endlich mal mit dem Sport anzufangen, um im Sommer die Bikini-Figur zu haben oder der Traum vom Loft mit Dachgarten war, das aber so absurd teuer ist, dass du dir gleich dachtest „Werd ich mir eh nie leisten können“.

Zuallererst: es ist okay. Es ist okay, wenn manche Ziele nicht erreicht werden. Denn es geht gar nicht so sehr um das Ziel an sich, sondern viel mehr darum, wer du auf dem Weg zu diesem Ziel wirst.

Und wenn du jetzt gerade den Kopf schüttelst und dir denkst „Wozu setze ich denn dann Ziele? Das macht doch keinen Sinn. Ich will das erreichen – und das am liebsten gestern.“, dann versteh‘ ich das zu 100 %. Ich habe sehr lange genauso gedacht.

Bis ich gemerkt habe, dass ich, sobald ich ein Ziel losgegangen bin, irgendwann auf dem Weg gemerkt habe, dass das Ziel vielleicht angepasst werden muss, weil es nicht mehr passt. Oder weil sich neue Möglichkeiten ergeben haben, nachdem ich mit der Umsetzung meines Masterplans angefangen habe. All das kannst du nie vorher sehen.

Eins ist aber so sicher wie das Amen in der Kirche: wenn wir uns Ziele setzen, die außerhalb unserer Komfortzone liegen, dann werden wir uns verändern. Denn wir werden durch die Angst durchgehen müssen, die Selbstzweifel besiegen und uns der Kritik durch andere stellen. All das macht etwas mit dir.

Ich habe enorm lange dafür gebraucht, bis ich den Spruch „Enjoy the Journey“ nicht nur verstanden, sondern annehmen konnte. Mir war der ganze Kram von hier und heute bis zum Ziel egal. Ich wollte einfach nur am Ziel sein. Jetzt.

Und damit kommen wir zu dem Problem…

 

Warum wir Ziele nicht erreichen

Wir sind noch nicht bereit dafür, was wir uns da ausmalen. Da funkt sehr oft das Thema Selbstwert rein. Wir wollen zwar die krasse Bikini-Figur, den Traumpartner, das Loft, die Weltreise, die Million auf dem Konto, den Traumjob, aber wenn wir ehrlich sind, glauben wir selbst nicht daran. Und schon sabotieren wir uns selbst. Vertagen das Vorhaben, finden Ausreden.

Wir sind noch nicht bereit dafür. Und deshalb sind Neujahrsvorsätze und Ziele setzen und erreichen oftmals ein Schuss in den Ofen. Es passiert rein gar nichts. Da bringt dir auch das wildeste Manifestieren nicht.

In der Podcastfolge, die du oben im Player oder in deiner Lieblings-Podcast-App findest (Spotify | Apple Podcast) geh ich mit dir heute einmal fünf Schritte durch, damit das mit dem Ziele setzen und erreichen doch noch klappt.

Und wenn du richtig Vollgas geben willst und Bock auf ne Portion Energy hast, dann komm doch am Freitag, 5. Juli 2024 um 9 Uhr in meinem kostenlosen Workshop vorbei. Wenn du live auftauchst, gibt’s auch gleich noch ein Arbeitsblatt als Bonus on top. Anmelden kannst du dich hier: https://johannafritz.de/ziele-workshop

Ich freu mich auf dich.

Erwähnte Links

Das könnte auch passen…

#08 – Stärken bei Kindern erkennen und fördern

#06 – Du verdienst ALLES

Wie können wir gute Entscheidungen treffen, wenn wir selbst nicht daran glauben, dass wir es nicht verdienen?